Kondolenzbuch für Harald Olbrich

Liebe Leichtathletik-Familie, 

in tiefer Trauer müssen wir von unserem Harry Abschied nehmen. Er hat die Leichtathletikabteilung in vielfältiger und tiefgehender Weise die letzten 36 Jahre geprägt. Wir haben viele tolle Erinnerungen, große Erfolge und wundervolle Athlet*innen Harry zu verdanken.

Leider können wir uns in dieser schweren Zeit nicht mit Ihnen/euch gemeinsam Zusammenfinden. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen/euch hier die Möglichkeit geben Erinnerungen, Gedanken und auch letzte Worte an Harry mit uns zu teilen. 

 

> Bitte hier ins Kondolenzbuch eintragen

 

 

                *1959 ✞2021
             Ruhe in Frieden

Kondolenzeinträge

(74) Name Kondolenzeintrag
1. hajo "Hallo Harry",
in den letzten Jahren, als ich nur noch sporadisch bei LA-Veranstaltungen auf Besuch war, hast du mich immer mit einem lauten "Hallo hajo" begrüßt. Die 30 Jahre, die du als Athlet und ich als Fotograf durch die Stadien in Deutschland getingelt sind, haben bei uns beiden Spuren hinterlassen. Du warst in all den Jahren eine feste Größe für mich im Leichtathletik Zirkus. Wir haben viel miteinander geredet und nicht nur über Sport. Gesellschaftliche Dinge haben Dich unheimlich interessiert und Du hast dich nicht nur beim VfL eingebracht, auch im beruflichen Umfeld bei Deinen KollegInnen.
Weißt du was ich besonders schade finde Harry? Dass Du all diese Beiträge in Deinem Kondolenzbuch nicht mehr lesen kannst.
Ich freue mich, dass ich in meinem Fotoarchiv viele schöne Bilder von Dir habe. Sie sind ein großer Schatz, der Dich in Erinnerung hält.
hajo
2. Daniela Lieber Harry,
ewig nicht gesehen, ewig nichts voneinander gehört, aber viele wärmende Erinnerungen an gemeinsam Erlebtes. Alles Gute auf Deiner weiteren Reise, wir treffen uns in der Ewigkeit des Unvergessenen.
Daniela, die Alte...
3. Simone Lieber Harry,
ich erinnere mich noch immer gerne an die schönen Trainingslager in Italien, wo wir Athleten unseren letzten Feinschliff für die kommenden Wettkämpfe holten. Mit Dir konnte man jederzeit über alles reden. Du hattest immer ein offenes Ohr. Es ist sehr schade, das Du so früh gehen musstest.
4. Axel Finkelnburg Lieber Harry. Du wart so ein toller Freund, Vorbild und Sportsmann. Und nicht nur bei sportlichen Dingen warst Du immer ein guter Ratgeber. Ich bin sehr traurig.
5. Gaby Maisch(geb.Dold) Lieber Harry,
Du warst eine so wichtige Person in meinem Lebens als Sportler und Mensch und hast mir in vielen Jahren gezeigt vorauf es ankommt. Stets warst Du wie ein älterer Bruder für mich da. Im jedem Training war Du an meiner Seite hast mich richtig in Form gezogen, hast mich auf Wettkämpfe begleitet. Du hast mich aber auch in meinem Leben außerhalb des Sportes begleitet und mir gezeigt worauf es ankommt. Es waren so prägende Jahre für mich, von denen ich heute noch profitiere. Ich danke Dir für alles. In meinem Erinnerung und in meinem Herzen werde ich die stets bei mir tragen. Deine Gaby
6. Katharina Harry war mein erster Trainer beim VfL - unvorstellbar ein Stadion in Sindelfingen ohne ihn. Er war ehrlich, offen und gerne auch charmant humorvoll. Die Freude am Sport hat er uns allen vermittelt. Training war mehr als nur Sport - Austausch, Rat, Menschlichkeit und ein offenes Ohr waren für ihn selbstverständlich. Unvergessen auch die Trainingslager in Italien als Gruppe.
Bis heute bleibe ich der Leichtathletik - in Gedanken - verbunden und habe mich immer gefreut ihn bei einem Wettkampf (an der Bande) wieder zu sehen. Meine Gedanken sind bei Familie, Verwandten und Freunden sowie all den (Ex-) Athleten, die ihn vermissen.
7. Raimund Schuster Liebe Familie Olbricht,

mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tode Haralds erfahren. Wir sprechen euch unser tief empfundenes Mitgefühl aus. Wir konnten Harald als sehr freundlichen, hilfsbereiten und umsichtige Menschen in den Jahren unserer aktiven Leichtathletikzeit Erleben. Unvergessen bleibt uns seine liebenswerte Art, wie er uns begegnet ist. Er fand für uns immer ein Wort bei einer Begegnung an den Wettkampfstädten.
Der Familie und den Angehörigen wünschen wir die Kraft, die uns unser Herrgott nur geben kann, damit sie den tiefen Schmerz über den Tod Harald überwinden könnt.
In stillem Gedenken
Karin und Raimund Schuster
8. Roland Frey Lieber Harald,

mit tiefer Bestürzung habe ich die Nachricht empfangen, dass Du nicht mehr unter uns bist.
Fast 45 jahre habe sich unsere Wege in den Leichtathletikstadien, Hallen und Trainingslagern gekreuzt. Anfänglich als Konkurrenten auf der Laufbahn, Du noch im Trikot des LV Ettenheim, später für Sindelfingen, dann Du als Trainer für Verein und Verband, ich als Funktionär und Trainer.
Waren es in den meisten Jahren die Fachgespräche, die wir führten, folgten es die letzten Jahre die Unterhaltungen, wie wir den beruflichen Ausstieg planen. Leider durftest Du Deinen Ruhestand nur kurz genießen. All die Erlebnisse und Gespräche mit Dir werden in meiner Erinnerung bleiben.
Roland
9. Thomas Jeggle Lieber Harry, fast 40 Jahre haben wir gemeinsam Wettkämpfe bestritten, Trainer-Lehrgänge und -Fortbildungen besucht, auf unzähligen Wettkämpfen unsere Athleten betreut, in Trainingslagern gemeinsame Einheiten gestaltet und den einen oder anderen Cappuccino oder ein Gläschen Rebensaft genossen. Dein kritischer Geist und Blick auf die Dinge wird fehlen ebenso wie Deine Anfeuerungsschreie im Stadion. Du warst ein "echter und kantiger Typ", von denen es leider immer weniger gibt. Wir werden Dich vermissen.
10. Ulrich (Uli) Kohler Sein plötzlicher Tod ist ein Schock. Sein Rat, sein Engagement und seine Menschlichkeit bleiben unvergessenen. Er hinterlässt eine große Lücke. Er wird fehlen.
11. Günter Mayer Lieber Harry, Du warst ein prima Leichtathletikfreund, ein Fachmann und stets kooperativer Partner in unseren gemeinsamen Aktivitäten für unsere Athleten. Danke, dass ich Dich kennen lernen durfte!
12. Fabian Löffler Lieber Harry, der Leichtathletik ist einer der leidenschaftlichsten und engagiertesten Menschen verloren gegangen. Danke, dass ich Dich kennenlernen durfte. Danke für Deine Unterstützung. Danke für Deinen unermüdlichen Einsatz. Ich werde Dich in guter Erinnerung behalten.
13. Jonas Lieber Harry,
nur die vielen Erinnerungen und gemeinsamen Erlebnisse auf und außerhalb des Sportplatzes drücken aus, was Du für mich auch in Form der Trainingsgruppe bewirkt hast.
Von Wettkampffahrten oder Trainings-/ Hüttenwochenenden bis hin zu Festen in Sindelfingen, Italien oder im Verein - alle samt schöne und unvergessliche Erinnerungen.
Deine Bereitschaft in jeder Lage ein wertvoller Gesprächspartner, Mutmacher, Vielfahrer und eine Feedbackquelle zu sein, hat nicht nur mich zur gleichen Bereitschaft ermutigt, mehr zu geben, um erfolgreich(er) zu sein.
Deine Art und die Freiheit "mündiger Athlet" bei dir zu werden, war im Gegenteil auch ein Bestandteil für die besondere Team-Atmosphäre in all den Jahren.
Berufliche, private oder sportliche Stationen deine Hilfe war immer wertvoll: für das Vertrauen und die Unterstützung in vielen Lebenslagen war und bin ich dir persönlich sehr dankbar.
Ich werde dich vermissen.
Ich bin mir sicher - unter uns wird dein Humor und deine Lebenseinstellung sein, die besonders deine Athleten bestärken wird den Weg fortzuführen.
Jonas
14. Karlo Lieber Harry,
ich habe viel von dir gelernt - sportlich wie auch menschlich. Du hast aus jedem „das Beste“ rausgeholt. Das mögen schnelle Zeiten gewesen sein, aber du hast den Athleten (und somit auch mir) auch andere Werte vermittelt. Du hast ein offenes Ohr für jeden and alles gehabt. Ich werde oft an dich Denken müssen da ich so viele Erinnerungen und Erlebnisse mit dir verbinden.

15. Matthias Keller Lieber Harry,
Deine Ratschläge, deine Gabe zu motivieren und Deine Wertschätzung, die du so eindrücklich vermitteln konntest haben über den Sport hinaus mein Leben und meine Persönlichkeit geprägt. Meine größten Erfolge als Läufer verdanke ich Deiner mentalen Vorbereitung.
In Trauer und Dankbarkeit,
Dein Matze
16. Sebastian, Sabinen und Kinder Lieber Harry,
ein langjähriger Trainer ist im Leben eines Athleten meist etwas Besonderes. Er ist nicht nur der Planer für das Erreichen sportlicher Höchstleistungen, sondern auch Ansprechpartner und Berater in vielen Lebenslagen, Organisator, Bezugsperson, der Freund an deiner Seite, ja buchstäblich wie ein zweiter Vater. Du hast diese Rolle gelebt und perfektioniert. Dein Training war mehr als nur sportliche Betätigung, sondern der Treffpunkt für ungezählte gemeinsame Stunden. Wie kein zweiter hast du es verstanden, Trainingsdisziplin und Spaß so eng miteinander zu vereinen. Viel zu früh müssen wir Abschied von dir nehmen, gerne wären wir mal wieder auf einen Besuch mit einer Plauderstunde im Floschenstadion vorbeigekommen, was uns in den letzten Monaten aus verschiedenen Gründen nicht möglich war.
Mein Freund, du warst und bist für uns ein Teil der Leichtathletik und wirst uns beim Sport, auf Wettkämpfen und in unserem Herzen fehlen. Ruhe in Frieden!
17. Johannes Eisele Lieber Harry,
Du hast bei allem sportlichen Wettstreit nie das Menschliche aus dem Blick verloren und warst mit Deiner Freude am Laufen und Deinem Verständnis für junge Sportler ein Vorbild. Ich bin dankbar für unseren Austausch in den zahlreichen Begegnungen auf und neben der Bahn und insbesondere in Lehrgängen wie beispielsweise im Jahr 2007 im Rahmen unserer A-Trainerausbildung in Mainz.
Du fehlst uns - ich bin mir aber sicher, dass Du in Gedanken immer mit uns laufen wirst.

Ruhe in Frieden!
Johannes Eisele
Leichtathletik Club Freiburg
18. Wolfgang Frombold Lieber Harald,
unfassbar und nicht zu begreifen... Du bist nicht mehr unter uns.
In meiner aktiven Zeit als Mittelstreckler in Ludwigshafen und Mannheim hat es mir immer Spaß gemacht mich mit Dir in den Wettkämpfen zu messen, ich für mich habe das in sehr schöner Erinnerung behalten.
Ich bin davon überzeugt, dass wir, wann auch immer, über die gemeinsame Zeit austauschen werden.
Ruhe in Frieden
Wolfgang

19. Philipp Parzer Lieber Harry,

immer noch unfassbar! Es in Worte zu fassen fällt schwer. Es war mir eine besondere Ehre dich kennen lernen zu dürfen und mit dir so manche Stunde auf den Sportanlagen der Republik zubringen zu dürfen, von deinen Erfahrungen zu profitieren und dabei auch nie den Spaß aus den Augen zu verlieren.

Ruhe in Frieden!
20. Marcel & Kristina Frädrich Wir können es immer noch nicht fassen und werden doch immer wieder daran erinnert, dass du so plötzlich und unerwartet die Stadien, Hallen und die ganze Leichtathletikwelt verlassen hast. Du warst ein super Typ, ein toller Trainer und wir haben uns immer darauf gefreut dich zu sehen. Du warst nicht nur an deinen eigenen Sportlern interessiert sondern hattest in den 20 Jahren die wir uns kannten auch immer einen Blick für andere Talente und Leistungen und dich auch für andere Erfolge gefreut. Man konnte dich wirklich immer nach Rat fragen oder um einen Gefallen bitten und hat dann meistens nicht nur beides sondern auch noch einen Spruch dazu bekommen und konnte dich mit einem Lächeln im Gesicht und hervorragenden Tipps verlassen. Wir werden dich im Stadion vermissen und dennoch oft an dich denken. Kristina & Marcel für die gesamte Neckarsulmer Sport-Union
21. Tom Haller Hallo Harry,
Ich erinnere mich gern an die Zeit als Athlet zurück, in der ich dich als Trainer und kennenlernen durfte.
Ruhe in Frieden.
Lg Tom
22. Frank Krasenann Harry du wirst mir fehlen,ich lernte dich kennen als ich die ersten Schritte als Trainer beim TSV Dagersheim machte .Ich durfte von deiner Erfahrung als Kadertrainer profitieren und zusammen entwickelten wir den ersten richtigen Trainingsplan für ein hoffnungsvolles Mittelstreckentalent.Später würde er dann dein Athlet und ein erfolgreicher 800m Läufer.Nach meinem Umzug sah ich dich dann immer wieder auf Wettkämpfen und du hattest immer ein offenes Ohr für mich.Du wirst mir fehlen und die Wettkämpfe werden nicht mehr das sein was sie mit dir waren. Machs gut Harry und Danke für alles.Frank
23. Peter Salzer Albert Schweitzer hat einmal gesagt:
„Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“

Jedes Wort weitere Wort wäre hier zu viel - und doch zu wenig...
24. Michael Harry - Danke für die gemeinsame Erlebnisse! Du warst was besonderes .....
Michael
25. Susanne Diese Nachricht hat mich schwer getroffen :)
DU warst einfach DU - "ein Typ" !
Genau das braucht die Welt !
So viele lange Leichtathletikjahre ein Bestandteil auf der Rundbahn.
Und Du hast allen gut getan - ich werde Dich sehr vermissen .....
26. Anna und Patrick Lieber Harry,
du fehlst uns! Für uns bist du ein wichtiger Mensch in unserem Leben geworden - als Trainer, Freund und Berater (gib Acht!...) in allen Lebenslagen. Wie gerne würden wir noch weitere Runden mit dir um das Stadion drehen, einen Kaffee trinken oder über Gott und die Welt philosophieren. Du hast die wunderbare Art gehabt, zuzuhören ohne zu bewerten und stets das Positive in anderen zu sehen und uns damit weit über den Sport hinaus viel fürs Leben mitgegeben. Mit dir war die Fahrt zum Wettkampf manchmal das größere Erlebnis als der Wettkampf selbst und wir können nicht in Worte fassen wie sehr wir dich vermissen werden! Danke für all die gemeinsamen Erinnerungen die wir für immer im Herzen haben werden. Anna und Patrick
27. Jens Bodemer Oh Harri,
ein Schlag auf die Schulter, eine Umarmung und dein fester Händedruck... - in all den Jahren...
Du warst 23 und noch nicht mal aufm eigenen Zenit als Athlet und doch schon mein erster Mittelstreckentrainer und ich mit 16/17 dein erster Athlet... nein, vergessen werden wir dich nie... Dein angewinkeltes Knie als Läufer, immer aufm Tiger-Sprung zum Angriff, streitbar und impulsiv als Mensch und doch so ein liebenswerter Kamerad, Kumpel und Freund, Leidenschaft gepaart mit Sachlichkeit - Oh Harri, so warst Du...
28. Martina Geißler-Muck Lieber Harry,
noch immer ist dein plötzlicher Fortgang unfassbar.
Mehr als 35 Jahre kannten wir uns. Als Athleten haben wir uns kennengelernt, später sind wir uns dann als Trainer und Betreuer regelmäßig begegnet. Es war immer eine Freude, Dich Jahr um Jahr auf den verschiedensten Wettkämpfen zu treffen und nette Gespräche mit Dir zu führen. Umso mehr schmerzt es, dass dies nun der Vergangenheit angehört. Deinen Eltern und Geschwistern gilt unser Mitgefühl, wir werden dich vermissen!
Martina und Familie
29. Michael Schlicksupp Ach Harry, es gab noch soviel zu besprechen, zu trinken, zu lachen...
30. Michael Heid Lieber Harry,
ich bin immer noch fassungslos und unglaublich traurig.
Du hast mir immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Wenn wir nach dem Training im Stadion ne Runde gedreht haben, bekam ich von Dir immer wertvolle Impulse. Diese Gespräche mit Dir haben mir wirklich viel bedeutet. Denn sie waren direkt, offen und ehrlich, wie es eben Deine Art war.
Leider bist Du viel zu früh von uns gegangen. Mach‘s gut Harry, ich werde Dich vermissen!
31. Ralf Kolb Lieber Harry, ich kann es noch immer nicht fassen, dass dein Leben so schnell zu Ende gehen konnte. Ich kannte dich erst seit 1 Jahr persönlich, doch in dieser Zeit warst du mir ein toller Ratgeber und hattest immer Zeit und ein offenes Ohr wenn ich deine Unterstützung oder einen Trainertipp brauchte. Ich werde dich bicht vergessen und du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben.
32. Ralf Kolb Lieber Harry, ich kann es noch immer nicht fassen, dass dein Leben so schnell zu Ende gehen konnte. Ich kannte dich erst seit 1 Jahr persönlich, doch in dieser Zeit warst du mir ein toller Ratgeber und hattest immer Zeit und ein offenes Ohr wenn ich deine Unterstützung oder einen Trainertipp brauchte. Ich werde dich bicht vergessen und du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben.
33. Ralf Kolb Lieber Harry, ich kann es noch immer nicht fassen, dass dein Leben so schnell zu Ende gehen konnte. Ich kannte dich erst seit 1 Jahr persönlich, doch in dieser Zeit warst du mir ein toller Ratgeber und hattest immer Zeit und ein offenes Ohr wenn ich deine Unterstützung oder einen Trainertipp brauchte. Ich werde dich bicht vergessen und du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben.
34. Jörg Müller Ja Harry. 37 Jahre sind eine lange Zeit. Leider ist sie im Rückblick unfassbar schnell vorüber gegangen. Plötzlich und viel zu schnell. Ob als Freund, Trauzeuge, Läufer, Trainer oder auch einfach nur als Urlauber was haben wir in dieser Zeit zusammen erleben dürfen. Die Zusammenkünfte am Strand, Abends auf der Terrasse aber auch auf und neben der Laufbahn, es waren einfach nur schöne und positive Momente an die ich mich gerne zurückerinnern werde. Naja und wenn es mal zu Meinungsverschiedenheiten kam, dann hast du verschmitzt gelacht, "pass auf gesagt", danach kam eine längere Ausführung und nach ein paar Gläsern Wein hatte von uns Jeder auf seine eigene Weise recht und war zufrieden.
Nun bist Du fort und wirst nicht mehr wiederkehren. Du wirst uns fehlen. Aber ich bin mir sicher, wir werden auch in Zukunft in vielen Situationen an dich denken.
Deine letzte große Reise wirst Du nun alleine gehen müssen. Komm gut an und denke bitte daran bei Petrus auch ein gutes Wort für uns einzulegen.
Mach es gut mein Freund. Ich danke Dir für die Zeit. Wir vermissen Dich.
Jörg und Pascale

35. Sabine Mit Harry verließ ein ganz besonderer Mensch die Leichtathletikbühne. Nicht nur die in Sindelfingen. Was bleibt, sind schöne Erinnerungen, die wohl ganz vielen Menschen, die ihn kannten, noch lange ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden. Harry verstand es bestens, die jungen Menschen, auch vereinsübergreifend, zu formen. Stets auf seine ganz spezielle, mehr als herzliche Art. Er verstand es, nicht nur auf die schnellen Beine seiner Athleten einzugehen, sondern auf die einzelnen Charakterzüge. Letzteres zeichnet einen ganz guten Trainer aus. Harry hat sich in dieser "Disziplin" auf jeden Fall stets gold verdient.
36. Krebs, Armin Ich bin in tiefer Trauer über den Fortgang meines "Laufvorbildes" der Anfangsjahre meiner Läuferkarriere (TB Emmendingen), meines Staffelkammeraden, meines Freundes, meines besonderen Trainers und meinem geliebten Menschen (mit dem ich über alles philisophieren und plaudern konnte).
Er bleibt in meinem (unseren) Herzen und wird n i e vergessen sein.
37. Heiko & Melanie Du warst uns für so lange Zeit ein wichtiger Wegbegleiter, Freund und Unterstützer weit über den Sport hinaus.
Unvergessen Dein leidenschaftliches Engagement als Trainer, viele intensive und hilfreiche Gespräche, die schönen gemeinsamen Ausflüge und Trainingslager - wir konnten so viel zusammen lachen und feiern. Wir sind sehr dankbar für die Zeit mit Dir und die vielen schönen Erinnerungen, die uns bleiben.
38. Jürgen Kohler Dieses Bild von unserem Harry im Floschenstadion wird uns für immer vor Augen bleiben: wie er abends kurz vor Trainingsende gleich rechts sitzt, umringt von seinen Schützlingen, und sich einer nach dem anderen bei ihm persönlich verabschiedet und noch ein paar Tipps für die nächste Trainingseinheit von ihm abholt. Die Leichtathletik war seine große Leidenschaft – und sie war sein Leben. Die Athletinnen und Athleten seiner Laufgruppe, die Trainerkolleginnen und –kollegen vom VfL, unsere Vereinsmitglieder und viele Mitglieder und Trainer vieler anderer Vereine in Deutschland und darüber hinaus – sie waren seine große Familie. Für die Leichtathletik und insbesondere für unsere Abteilung hat Harry sich über viele Jahrzehnte mit großer Leidenschaft engagiert.

Harry war ein ganz besonderer, wunderbarer Mensch. Er nahm sich immer Zeit für seine Mitmenschen um ihn herum, da zog er keine Vereinsgrenze. Er hatte für jeden ein offenes Ohr, und er hatte stets die passenden Worte parat. Das waren sehr oft lange, einfühlsame Gespräche, z. B. beim Spaziergang auf seiner Stadionrunde, oder wenn er seine jungen Athleten verständnisvoll zur Seite nahm. Wenn es für ihn angebracht erschien, war es auch mal ein provozierender Zuruf, quer über den Platz, der beim Adressaten zwar zunächst Schmerz und Wut erzeugen konnte, aber oft auch eine positive, anstachelnde Wirkung hinterließ.

Er war mit seinem großen Erfahrungsschatz ein beständiger Impulsgeber und vorausdenkender Gestalter. Die Deutschen-Meisterschaften im Crosslauf in Sindelfingen vor einem Jahr trugen seine Handschrift, drei seiner jungen Athletinnen liefen vor begeistertem heimischem Publikum zur Teamgoldmedaille. Nach der ersten Corona-Welle waren wir unterstützt durch seine Initiative und Kontakte in den Leichtathletik-Verband mit die ersten, die wieder mit Training und Wettkämpfen beginnen konnten.

Für mich persönlich als neuer Leiter der Abteilung war er in meinen ersten Jahren immer ein wichtiger, vertrauensvoller Ratgeber im Vorstandsteam, der die Sachverhalte von allen Seiten ausgewogen und mit strategischem Blick beleuchten konnte. Seine Nachfolge als Vorstand für Leistungssport hat er mit seinem Weitblick und seiner Menschenkenntnis geregelt. Seine Nachfolge als Trainer hatte Harry ebenfalls mittelfristig bereits eingefädelt – mit Blick auf seine geplante Weltreise. Hier können wir die Lücke so schnell nicht schließen. Aber so hilfsbereit wie Harry Sportler und Trainer anderer Vereine unterstützt hat, erfahren wir jetzt eine sehr große Hilfsbereitschaft von außen, für die wir sehr dankbar sind!

Harry hat eine große Gruppe junger Läuferinnen und Läufer mit einem beeindruckenden Zusammenhalt geformt, talentierte Sportler, die eine tolle sportliche Entwicklung zeigen und auch durch sein Wirken zu starken Persönlichkeiten heranreifen. Nicht nur in ihren Herzen und ihrem Wirken wird Harry weiterleben, sondern auch in den Herzen all derer, die Harry als Mensch berührt hat.

Samuel Smiles, ein schottischer Schriftsteller, hat es treffend formuliert:
Harry selbst stirbt und vergeht,
doch seine Ideen und Handlungen leben fort
und hinterlassen der Menschheit einen
unauslöschlichen Eindruck.
Und so bekommt der Geist seines Lebens
Dauer und Ewigkeit,
beeinflusst Gedanken und den Willen
und trägt dadurch dazu bei,
den Charakter der Zukunft zu gestalten.

Lieber Harry, mach´s gut! Wir danken Dir für alles. Du wirst uns sehr fehlen…
39. Hartmut Rufer Lieber Harry, ein Freund und Kollege … 1982 kamen wir beide zum TB Emmendingen.
Gemeinsames Training, etliche Trainingslager mit immer viel Spaß, tolle Erinnerungen. Es war aber nicht nur der Sport was uns zusammengeschweißt hat. Deine Ideen, immer wieder neue Dinge kennen zu lernen, ausgefallene Ausflüge und Reisen, das bleibt unvergessen. Du hast den Kontakt nie abreißen lassen, wir haben viel telefoniert und uns bei Wettkämpfen getroffen, uns ausgetauscht.

In den 3 Jahren beim TBE hast du dich sportlich weiter entwickelt und als Abschluss im Crosslauf den Deutschen Meistertitel in der Mannschaft gewonnen. Wir alle hier in Emmendingen können es kaum fassen. Du fehlst uns, wir vermissen dich alle.
Den Eltern, Geschwistern und all Deinen Freunden wünsche ich viel Kraft, diese schwere Zeit zu bestehen.
Lieber Harry, ich bin so unendlich traurig … Ruhe in Frieden.

Hartmut Rufer, TB Emmendingen
40. Aleksandra Gačić Ich lese die Nachricht und kann es nicht glauben, ich möchte es nicht glauben
Als ich es realisierte, fühlte ich tiefe Trauer
Bewusst, dass man die Zeit nicht zurückdrehen kann und das Geschehene ungeschehen machen
Vielen Dank für die gemeinsame Zeit, in der sich meine Familie und ich immer zurückerinnern können
Auf Dich, deinen Rat und die Gespräche mit Dir
Wir werden Dich vermissen…
41. Werner Späth Harry, du warst DER Trainer-Kollege, der mich am längsten beim Vfl begleitet hat. Wir haben Höhen und Tiefen miteinander erlebt. Wir haben Fachgespräche geführt und waren noch nicht zu Ende damit. Du wirst mir fehlen.
Werner
42. Roland Weiler Lieber Harry,

unfassbar und immer noch kaum zu begreifen dass Du nicht mehr unter uns und mit uns bist.

Für mich war es ein Geschenk, zu sehen und zu beobachten, wie Du mit jungen Menschen umgingst.

Deine unvergleichliche Art, aus Sportlern Athleten zu machen, die nicht nur sportlich überdurchschnittliche Leistungen erzielten, sondern dank Deines Wirkens auch eine hohe soziale Kompetenz mit in ihr Leben nehmen, wird nur schwer - wenn überhaupt - zu ersetzen sein.

Du warst nicht nur Trainer sondern Berater und Coach in vielen Facetten des Lebens Deiner Athleten - und ein Ruhepol im Stadion und in der Halle.

Du wirst fehlen - fehlst jetzt schon

Den betroffenen Athletinnen und Athleten wünsche ich die Kraft, mit dem Schicksalsschlag umzugehen und die Erinnerung an Dich niemals untergehen zu lassen.

Ruhe in Frieden Harry
43. Herbert Olbrich Lieber Harald, mein großer Bruder, mein Freund mein Kamerad auf Reisen.
Du fehlst, du fehlst mir so sehr.
Du hast mir so viel gezeigt in meinem Leben, hast mich nie beurteilt sondern bist mir immer eine Hilfe gewesen mit deinen Ratschlägen.
Wie oft Du mir zugehört hast ohne zu werten und zum Schluss sind wir zusammen gesessen, haben eine Flasche Wein getrunken, fein gegessen und über uns und das Leben gelacht.
Du hast uns Geschwister vereint und uns mit deiner rücksichtsvollen Art in der Familie deine Liebe gezeigt.
Ich Danke Dir.
Ich liebe Dich
Herbert
44. Alexander Korn Wie viele andere Athleten hast auch du mich beeinflusst. Einige der legendären Momente werde ich nie vergessen egal ob es die gemeinsame Heimfahrt nach Schanzeneinlage über ein italienischen Kreisverkehr ist oder doch einfach nur die teils harten Trainings bei denen ich auch selbst als nicht Sindelfinger dabei sein durfte.
In Dankbarkeit
45. Jens Boyde Wir nehmen von einem lieben Kollegen Abschied. Harald Olbrich ("Harry") war uns immer ein Freund und treuer Mitstreiter für den leistungsorientierten Laufsport, auch mit eigenen Sichtweisen, aber verlässlich, geradlinig und glaubwürdig für seine Athleten*innen und für unser Lauf-Team Baden-Württemberg. Unzählige Wettkämpfe und Trainingslager hat er als Verbandstrainer in verschiedenen Funktionen (F-Kader; Teamtrainer Mittelstrecke; Stützpunkttrainer usw.) begleitet und sehr viele konstruktive Ideen und Vorschläge eingebracht. Jetzt wollte er als Trainer nochmal richtig durchstarten, das war ihm nicht vergönnt. Wir blicken auf fast 30 Jahre Zusammenarbeit zurück und werden die vielen schönen Momente mit ihm bewahren und in Erinnerung behalten. Wir werden Dich nicht vergessen.
Das Lauf-Team Baden-Württemberg
Jens Boyde
Christoph Thürkow
Isabelle Baumann
Birgit und Eckhardt Sperlich
Jörg Müller
Günther Scheefer
Christian Stang
46. Günter Regele Lieber Harry, Du warst mir ein langjähriger Weggefährte und Freund. Mach’s gut.
Günter Regele
TV Konstanz
47. Alex Harry, du warst ein klasse Trainer!
Für mich bleiben wunderschöne Erinnerungen. Ganz besonders die vielen gemeinsamen Trainingslager in Viareggio und Milano Marittima, unvergesslich die Fahrt in deiner roten Ente über die Alpen.
Du wusstest, wie man hartes Training und „fare la dolce vita“ in Einklang bringt!
Harry, ich werde dich nie vergeessen!
48. Margit Hartmann Lieber Harry,
als langjähriger Weggefährte und Freund werden wir dich sehr vermissen. Du hast so viele Erinnerungen und wertvolle Spuren hinterlassen, daraus werden wir Trost und Kraft schöpfen.

" Sterben hat keine Bedeutung.
Es zählt nicht.
Ich bin nur ganz leise auf die andere Seite des Weges gegangen.
Alles, was das Leben für uns gemeinsam bedeutet hat, das bedeutet es noch immer.
Es besteht weiter.
Warum sollte ich aus Eurem Leben verschwunden sein, nur weil man mich nicht mehr sieht.
Ich bin ja nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges."

In sportlicher und freundschaftlicher Verbundenheit
"Grötzi" und Familie Hartmann
49. Joachim Heydgen Lieber Harry O, mit Dir konnte man Pferde stehlen, Du wirst fehlen. Joachim
50. Markus Mulfinger Was Soll ich sagen.........
Danke "Haribo" Du warst ein guter Gesprächspartner und Moderator.
In Cervia wollten wir einen Cappuccino trinken..
Ein letzter Gruß
Markus Mulfinger USC Freiburg
51. Renate Lieber Harry,
habe vielen Dank für Deine Unterstützung und Liebe zur Leichtathletik.
Selbst als Werferin konnte ich mir das eine oder andere von Deinen Übungen abschauen.
Merci. Unsere Gespräche in Sindelfingen oder an anderen Wettkampfstätten werde ich vermissen.
Zum Glück bleiben uns die Erinnerungen an diese Momente.
52. Isabelle Baumann Lieber Harry,
Vertrauen, Verlässlichkeit, Freundschaft. Das sind keine selbstverständlichen Attribute im Leistungssport. Aber genau das waren die tragenden Säulen unserer Zusammenarbeit, ob bei gemeinsamen Einheiten im Glaspalast, bei Wettkämpfen oder im Trainingslager. Deine Anwesenheit und unsere Gespräche waren für mich eine unermessliche Stütze. Darauf verzichten zu müssen ist immer noch unvorstellbar.
In Freundschaft,
Isabelle
53. Axel Rebmann Ich kann es immer noch nicht fassen.
Mach’s gut Harald
54. Rosemarie Späth Wir kannten uns schon so lange, doch es war einfach viel, viel zu kurz.
55. Werner Klein Liebe Familie Olbrich, liebe Leichtathletikfreunde des VfL Sindelfingen,
der Leichtathletik-Club Rehlingen hat mit großer Bestürzung vom plötzlichen und allzu frühen Tod seines langjährigen Sportfreundes Harald Olbrich erfahren.
Das Sindelfinger Urgestein war seit den Achtziger Jahren alljährlicher Gast beim Internationalen Pfingstsportfest in Rehlingen. Erst als Athlet, später als Trainer haben wir uns immer wieder auf seine Besuche in Rehlingen gefreut. Bei unzähligen Wettkämpfen, Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften waren die vielen ehrlichen und gradlinigen Gespräche mit Harry immer ein inspirierender Austausch.
Mit seiner klaren Meinung, seinen kreativen methodischen Trainingsansätzen, seiner authentischen und schnörkellosen Art im Umgang mit Athleten und Kollegen*innen war Harald allseits geschätzt und anerkannt.
In seinen über 3 Jahrzehnten als väterlicher Freund und Trainer hat er unzählige Athleten*innen sportlich aber vor allem menschlich geprägt. Dabei stand der Athlet*in für Ihn immer im Vordergrund. Harald wird als Trainer und als Freund an der Laufbahn fehlen. Sein erfolgreiches Wirken für den Laufbereich und für die Leichtathletik werden wir dabei nicht vergessen.
Seiner Familie und den Freunden des VfL Sindelfingen sprechen wir unsere herzliche Anteilnahme aus.
Thomas & und Werner Klein (LC Rehlingen)
56. Stang Christian Lieber Harry,
es ist immer noch unfassbar und nicht real, dass du jetzt einfach nicht mehr da sein sollst! Ich kann nicht glauben, dass wir uns beim nächsten Wettkampf nicht mehr sehen sollen. Du warst jemand, auf den man sich gefreut hat, mit dem man sich so gerne unterhalten hat. Immer offen für nen Austausch. Genauso wie ich mich immer für dich über die Erfolge deiner Athleten/innen gefreut habe, hast du dich umgekehrt auch über die Erfolge anderer gefreut! Ich habe mich sehr oft gefreut!
Es bleiben die vielen vielen Erinnerungen von Trainingslagern, Wettkämpfen und Feiern die dich unvergesslich machen!
Werde dich vermissen.

57. Günther Scheefer Harry war als Trainer und Mensch immer an dem gemeinsamen Vorankommen interessiert. Ich habe als Trainer viel von ihm gelernt und bin sehr dankbar, dass ich ihn kennen- und schätzenlernen durfte. Selbst bei großer Konkurrenz unserer Sportler*innen konnten wir uns dank Harrys Offenheit immer fair, freundschaftlich und respektvoll begegnen. Du wirst definitiv fehlen! Ruhe in Frieden!
Günther Scheefer
LG Region Karlsruhe
58. Andrea Weiß Lieber Harry, unendlich traurig über deinen Tod aber auch dankbar dafür das du derjenige warst, der mein Leben von einem Tag auf den anderen verändert hast. Ich habe dir bei deinem Umzug geholfen und meinen Ehemann kennengelernt mit dem ich zwei wundervolle Töchter bekommen habe. Wir haben sehr oft darüber gesprochen und danken dem lieben Gott dafür. Oft hast du mich in den Arm genommen, hast mich aufgebaut und gesagt: "Anderl", das wird schon wieder. Ich bin mir sicher das wir uns wo auch immer wieder sehen werden. Bis dahin wünsche ich dir eine gute Reise.
59. Rene Struensee Lieber Harry, wir kannten uns zwar nicht so lange wie viele andere, dafür genauso intensiv. Auf unzähligen Spirtplätzen haben wir uns getroffen. Ich werde dich vermissen
60. Rose (LG Neckar-Enz) Für viele von uns war Harry ein sehr guter Freund und Weggefährte. Und als wir im letzten Jahr durch den plötzlichen Ausfall von T. in Not geraten waren, war Harry zur Stelle und hat völlig unbürokratisch einige unserer Athletinnen in seine Trainingsgruppe aufgenommen. Herzlichen Dank! Dass er das jetzt genauso unerwartet nicht mehr fortführen kann, ist immer noch unfassbar und macht uns sehr traurig. Wir wünschen der großen Leichtathletikfamilie in Sindelfingen viel Kraft, um mit der riesigen Lücke, die Harry hinterläßt, umgehen zu können. Sie wird wohl nie ganz geschlossen werden können!
61. Reinhard Du wirst uns so fehlen Harry. Für Jeden hattest Du immer ein offenes Ohr und ein nettes Wort übrig. Deine aufmunternden Worte haben nicht nur Deiner Trainingsgruppe geholfen. Vermisse Dich.
62. Johannes Lohrer An Harry werde ich mein Leben lang denken! Er war der erste Kadertrainer meines besten Freundes! Dadurch ergab es sich dass wir mal im Glaspalast trainieren durften! Er nannte mich damals einen „Pseudo-Sprinter“! Und gab mir den Tipp: mach es richtig oder garnicht: so wirst du nicht glücklich. Das war 1999. Damals fand ich das unverschämt, und wollte nicht wahrhaben dass er recht hat. Schließlich war ich im Jahr davor zweimal württemb. Meister geworden, mit zweimal die Woche Training! In der Jugend verlor ich dann tatsächlich etwas den Anschluss! Ich wechselte Jahre später zu einem größeren Verein, wurde erfolgreicher. Offenbar hatte Harry seine Worte nicht vergessen: denn 2002 nach der Siegerehrung sagte er: geht doch! Diese Bezeichnung des Pseudosprinters wird mich mein Leben lang begleiten, und mich immer an Harry erinnern lassen. Obwohl anderer Verein, andere Disziplin, Harry hat Spuren hinterlassen! Vielen Dank dafür! Der Pseudo-Sprinter!
63. Claudia von Aichberger Als ich am Freitag abend die Nachricht las dachte ich, "das muss ein Fehler sein". War es leider nicht. Ich war geschockt und betroffen. Was ein toller Mensch und Trainer Harry war, verfolge ich nun die ganze Woche schon. Ich war auch zu seinen Zeiten aktiv und irgendwie haben sich unsere Wege gekreuzt, obwohl ich Mehrkämpferin war. Das war so um 1985. Lange her. Wir haben lustige Stunden, Ausflüge und Wettkämpfe verbracht. In den letzten Jahren sahen wir uns "nur" bei den Ehemaligentreffen der Sindelfinger Leichtathleten. Harry - Dein oft verschmitzter Blick wird mir in guter Erinnerung bleiben, und Du. Ruhe in Frieden. Mein Beileid gilt seiner Familie, Freunden und seiner Trainingsgruppe. Ruhe in Frieden, Claudia
64. Jan Erik Gans Lieber Harry,
aus vielen Gesprächen weiß ich: jeder einzelne Athlet, jeder Trainer lag dir am Herzen. Du kanntest jeden und hast dir Gedanken gemacht, was er oder sie gebraucht hat, um erfolgreich zu sein. Ich bin unendlich dankbar, dass du mich vom ersten Tag an an deinen strategischen Gedanken und deiner fachlichen Kompetenz hast teilhaben lassen. Keine Sekunde musste ich zögern, als du mich 2010 in "deinen" Trainerstab aufgenommen hast und mir die Mehrkämpfer anvertraut hast. Unvergessen werden auch die Diskussionen mit dir sein - Leidenschaft pur für den Sport und die Athleten. Es sind riesige Fußstapfen, die du hinterlässt, aber auch ein großartiges Team und einen einzigartigen Geist. Wir machen weiter, versprochen! Hab ein Auge auf uns, wo immer du bist;-) Dein Jan
65. Jan Haumann Harry hat immer alle im Stadion freundlich begrüßt. Leider ergab sich nie die Gelegenheit einander besser kennenzulernen.
Mein herzliches Beileid an seine Athleten, Freunde und Angehörigen.
66. Dieter Gauger Ich erinnere mich noch gut, als Du 1985 zu uns nach Sindelfingen kamst.
Du hattest am Anfang eine harte Zeit. Bei Daimler am Band und Leistungssport in Deutschlands Spitze.
Aber das war "Harry", Du konntest Dich da immer durchbeißen.
Wir haben viele schöne Stunden miteinander verbracht, dafür danke ich Dir.
Ich kann es immer noch nicht fassen, dass Du uns so früh verlassen hast.
Die Erinnerung an Dich wird immer bleiben.
Dieter G.
67. Locher Für Interssierte: die Trauerfeier für Harry findet am Montag, 15.02. um 11:00 Uhr auf dem Burghaldenfriedhof statt.
Beisetzung zu einem späteren Zeitpunkt in Ettenheim.
Für die Feier sind in der Halle 49 Personen zugelassen, Draußen nochmals 51.
Registrierung für die Besucher ins obligatorisch.
68. Peter W. Die Trauer um Harry ist enorm. Wir sollten uns aber auch an die tollen Stunden mit Harry erinnern, an seine Authentizität, die Liebe zur Leichtathletik und auch an den einen oder anderen "Anschiss" , den wir von ihm bekommen haben. Harry du wirst immer in unseren Herzen bleiben!
Lukas, Johannes, Anna und Peter.
69. Jürgen Müller Für mich ist, wie für alle Freunde der Leichtathletik, der plötzliche Tod von Harry immer noch unfassbar.
Als ehemaliger Sindelfinger Mittelstreckler der 60iger Jahre habe ich Harry im Sinderfinger
Floschenstadion kennen gelernt und ich war damals schon von seinen Leistungen über die 1500m begeistert. Die Sindelfinger Leichathleten verlieren ein Vorbild für die Nachwuchs in der Leichtathletik.
70. Nina und Volker Als kleines Speerwerferteam haben wir uns leider nicht so oft im Stadion gesehen, aber wenn wir da waren, hast du dich immer nach Nina erkundigt. Beim obligatorischen Spaziergang während der Aufwärmphase um das Stadion wurde oft auch zwischenmenschliches ausgetauscht, das wird uns so fehlen. In Erinnerung bleibt uns u.a. auch unser letzter gemeinsamer Trip im Februar 2020 zur Deutschen Jugendmeisterschaft in Brandenburg, als wir vor dem Rückflug von Berlin noch in deiner Stammkneipe verhockt sind, dass wir fast das rechtzeitige Einchecken am Flughafen und somit den Rückflug verpasst haben. Diese ausgestrahlte Seelnruhe neben deiner Trainerkompetenz wird uns immer in Erinnerung bleiben.
71. Dieter Locher Seit 1985 kämpfen wir für unsere Leichtathletik auf unterschiedlichsten Ebenen. Höhepunkt waren die Deutschen Crossmeisterschaften im letzten März, die wir gemeinsam vorbereitet und durchgeführt haben. Viele Begegnungen, viele Gespräche, viel Anerkennung und Zuneigung. Nun wirst du mir leider die versprochene Flasche Rotwein vom letzten Donnerstag Abene leider schuldig bleiben. Ich kann es nicht fassen, was für ein Drama für uns alle. Danke für die tolle Zeit. Dieter.
72. Peter K. Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr. Er fehlt uns. Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

Mir fällt es schwer das auszudrücken was ich empfinde...
Du hast mich 1991 bei meinem Wechsel vom Pott ins Ländle in deine Gruppe integriert. So bin ich hier heimisch geworden und habe Freunde fürs Leben gefunden, DANKE.
Harry, Du fehlst!
73. Bernd Du hast immer alles gegeben, damit Deine Athlet*innen die Ziellinie so schnell wie möglich überqueren. Leider hast DU die Ziellinie des Lebens viel zu früh erreicht. Wir werden Dich nicht vergessen!
74. Babs Du bist so unerwartet und plötzlich von uns gegangen. Dein Licht ist für immer erloschen, doch deine Spuren sind überall zu sehen.
Keine Runden mehr im Stadion mit dir.
Doch dein Geist wird immer unter uns sein und lebt weiter in uns.
Ich vermisse dich.




Partner und Sponsoren