Wiederbelebung einer Tradition
  18.10.2021

Hans-Jürgen Burgstahler: Der Kreisvergleichskampf war vor Corona-Zeiten für die Schüler ein schöner Abschluss der Leichtathletiksaison. Als sich nun die Chance bot dieses Format zu reanimieren ergriff Bernd Kammholz, der rührige Schülerwart des Kreises Böblingen die Initiative und holte seine Kollegen ins Boot.

Auch VfL Sindelfingens Veranstaltungschef Dieter Locher konnte schnell überzeugt werden das Event letzten Samstag im Floschenstadion auszutragen, leider folgte letztendlich von den ursprünglichen 4 Kreisen nur Roland Mäusnest vom Kreis Göppingen dem Ruf. Der Kürze der Vorbereitung geschuldet gab es ein Rumpfprogramm, bestehend nur aus den Staffeln, wo trotz vieler Absagen auf beiden Seiten spannende Rennen zustandekamen mit einem lange offenen Ausgang des Gesamtergebnisses.

Den Anfang machten die 4x75 Meter der U14-Jungs, für den Kreis Böblingen starteten Dominik Binder von der Spvgg Holzgerlingen sowie Bruno Lutz, Jan Sailer und Dmitrij Krom vom VfL Sindelfingen. Bis zum letzten Wechsel sah es noch nach einem klaren Sieg für den Kreis Göppingen aus, doch Dmitrij Krom zündete den Turbo und fing seinen Gegner auf der Ziellinie ab, die Zeiten lauteten 40,84 zu 40,86 Sekunden. Bei den Mädchen liefen Vivian Brandes, Maja Richter, Ella Schweikert von der Spvgg Holzgerlingen und Jule Portscher vom VfL Sindelfingen. Auch hier ein ähnliches Bild, doch konnte Jule Portscher die Lücke nicht mehr zulaufen, die Zeiten hier 41,54 zu 40,93 Sekunden.

Die 4x100 Meter der U16-Jungs bestritten Anusan Kandasamy von der LG Gäu Athletics sowie Nils Haumann, Florian Meier und Florian Reichl vom VfL, Sie siegten klar mit 48,35 zu 52,56 Sekunden. Umgekehrtes Bild wieder bei den Mädchen, hier war die Göppinger Staffel klar vorne, wurde aber wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert, daher holten die 4 Holzgerlingerinnen Lilli Vielhauer, Melinda Daylan, Lisa Kroll und Hannah Stündel die 4 Punkte für den Sieg in 53,88 Sekunden.

Die 3x800 Meter der U14-Jungs bestritten Dominik Binder von der Spvgg Holzgerlingen sowie Luca Blum und Bruno Lutz vom VfL. In einem Rennen, in dessen Verlauf sich keine Mannschaft entscheidend absetzte konnte Bruno Lutz dem Endspurt des starken Göppingers nicht standhalten, die Zeiten lauteten 8,06,50 zu 8,04,87 Minuten. Auch die Mädchen mit den Sindelfingerinnen Clara Frey und Merve Özgür sowie der Holzgerlingerin Kiara Schick mussten sich dem Team aus Göppingen mit 8,20,89 zu 8,12,67 Minuten geschlagen geben.

Spannender war es bei den U16-Mädchen, Jule Krauss, Hannah Stündel und Anne Krauss aus Holzgerlingen konnten bis zur Zielgeraden an Ihren Gegnerinnen dranbleiben, dem Schlussspurt von Anne Krauss hatte die Göppingerin letztendlich nichts entgegenzusetzen, die Zeiten hier 7,43,98 zu 7,48,04 Minuten.

Aufgrund zweier kurzfristiger Absagen der Göppinger standen die U16-Jungs ohne Gegner da, die Eltinger Simon Riesel und Daniel Hankele sowie der württembergische Meister Daniel Bakkers vom VfL gaben dennoch richtig Gas und waren nach 7,09,11 Minuten im Ziel.

Als Experiment gedacht war die abschliessende 4x300 Meter Mixed-Staffel der U16. Am Start waren Lina Kammholz von der Spvgg Holzgerlingen am Start, Maya Drews von der Spvgg Renningen lief auf der dritten Position, auf zwei und vier die Sindelfinger Frederik Söhnel und Florian Meier. Leider konnten das Quartett mit den Göppingern nicht Schritt halten, das

Ergebnis lautete 3,04,44 zu 2,35,20 Minuten.

Dies war aber nicht mehr ausschlaggebend für das Gesamtergebnis, welches den Kreis Böblingen mit 28 zu 22 Punkten in Front sah.

Das Fazit von Dieter Locher fiel jedenfalls positiv aus:“Eine kurze, knackige Veranstaltung, welche in gut 2 Stunden durchzuführen war und den jungen Athleten und Athletinnen und auch den Trainern und Trainerinnen sichtlich viel Spass gemacht hat.“

Kreisvergleichskampf BB-GP am 9.10.


Partner und Sponsoren