Verstärkung für die starken Männer
  28.10.2020 •     Wettkampf Pressemitteilung

Eric Maihöfer - Deutscher Jugendmeister Kugelstoß und Diskuswurf - neu zum VfL Sindelfingen.

Saskia Drechsel in der SZBZ vom 28.10.20: Bei den starken Männern der Sindelfinger Leichtathleten darf man sich kurz nach Saisonende über leistungsstarken Zuwachs freuen. Neben Eric Maihöfer wechseln auch die Nachwuchstalente Tizian Lauria und Robin Vrbek in das Trikot der Blau-Weißen und wollen so die Sindelfinger Kugelstoß-Tradition rund um die früheren Erfolge von Sven Eric Hahn und Marco Schmid und die aktuellen Top-Leistungen von Tobias Dahm und Simon Bayer weiterführen.

Eric Maihöfer kürte sich in der Halle sowie unter freiem Himmel in Heilbronn zum Deutschen Jugendmeister der U20. Und das ohne Anfeuerungsrufe von Zuschauern und mit zusätzlicher Belastung durch Abiturprüfungen. „In Bezug auf mein Abitur hat mir Corona in die Karten gespielt, ich hatte mehr Zeit zum Lernen und habe zu Beginn des Lockdowns auf Feldwegen gestoßen und in der Garage Krafttraining gemacht.“ Und als Bundeskaderathlet durfte er nach einigen Wochen alleine mit dem Trainer wieder am Olympiastützpunkt trainieren.

Dennoch hadert der 19-Jährige mit dem schwierigen Jahr, schließlich verpasste er seine große Chance auf einen Start im Nationaltrikot. „Mein Ziel waren die U20-Weltmeisterschaften in Kenia. Die Norm hatte ich und habe sie draußen bestätigt, aber die WM wurde auf nächstes Jahr verschoben, und da gehöre ich nicht mehr der U20 an“, sagt Maihöfer. Mit seiner Bestleistung von 20,24 Metern mit der 6-Kilo-Kugel liegt er im internationalen Vergleich auf Platz drei, im neuen Jahr wird er in der Altersklasse U23 zur 1,25-Kilogramm schwereren Männerkugel greifen: „Generell liegt mir mehr Gewicht eher. Über 18 Meter habe ich auch damit gestoßen.“ Nach seinem Abitur studiert er ab November technisch orientierte BWL an der Uni Stuttgart und hat in der vergangenen Woche mit dem Aufbautraining begonnen.

„Endlich ins Nationaltrikot“

Im Wettkampfkalender der U23 steht die Junioren-Europameisterschaft in Bergen (Norwegen). „Das ist mein großes Ziel für nächstes Jahr. Ich will endlich im Nationaltrikot starten. National gibt es noch zwei bessere Athleten der älteren U23-Jahrgänge und drei Startplätze für Deutschland. Die Norm wird um 18,60 Meter liegen, also für mich in Reichweite“, sagt Eric Maihöfer.

U20-EM in Estland

Der Kugelstoßer trainiert gemeinsam mit Tizian Lauria und Robin Vrbek bei Artur Hoppe, der einst selbst als Kugelstoßer der Blau-Weißen Erfolge feierte. Gemeinsam entschied sich das Trio für den Vereinswechsel. „Im Training haben wir viel mit Simon Bayer und Tobias Dahm zu tun und sehen uns als ein Wurfteam. Über einen Wechsel zum VfL Sindelfingen haben wir schon länger nachgedacht“, sagt Tizian Lauria.

Der aktuelle Deutsche U18-Winterwurf-Meister und Freiluft-Vizemeister im Diskuswerfen wird die Sindelfinger ebenfalls verstärken und hat mit 17 Jahren schon zahlreiche nationale Erfolge vorzuweisen. Aktuell hält er den baden-württembergischen U18-Rekord im Diskuswerfen.

Auch wenn Lauria sowohl mit dem Diskus als auch mit der Kugel erfolgreich ist, liegt sein Fokus doch auf dem Kugelstoßen. „Solange beides so gut läuft, trete ich in Wettkämpfen in Kugel und Diskus an. Weil ich aber nicht der Größte bin und man für das Diskuswerfen lange Hebel braucht, wird es langfristig das Kugelstoßen sein.“ In der vergangenen Saison hat Tizian Lauria seine Kugelstoßtechnik umgestellt und viel ausprobiert, entsprechend unterschiedlich fielen auch die Wettkampfleistungen aus.

Seine Bestleistung mit der 5-Kilogramm-Kugel stellte er im Trikot der LG Filder mit 20,40 Metern in Geislingen auf. Für 2021 geht es für Lauria in der U20 weiter mit der 6-Kilogramm-Kugel, auch er träumt von einem Start im deutschen Nationaltrikot. „2019 war ich bester Deutscher, habe es aber nicht zu den European Games in Baku geschafft. In diesem Jahr wurde die EM in Rieti abgesagt, mit meinen Leistungen wäre ich dabei gewesen.“ Nun sind die U20-Europameisterschaften im estnischen Tallinn das große Ziel.

Das Trio komplett macht Robin Vrbek von der LAZ Ludwigsburg, der bei den deutschen U20-Meisterschaften in Ulm den siebten Platz belegte und eine Bestleistung von 55,39 Metern im Diskuswerfen hat.

Neuzugänge 2020


Partner und Sponsoren