Nina Nawroth stellt den Speer in die Ecke
  15.09.2021

Nina Nawroth muss sich vom Wettkampfsport verabschieden.

Corona und sich häufende Verletzungen führen bei der talentierten Speerwerferin zum Rückzug aus dem Wettkampfsport.

Nach den Deutschen Jugend Winterwurfmeisterschaften  im Februar 2020 war es Nina nicht mehr möglich, auf dem gewohnten Niveau zu traineren. Der Ellbogen schmerzte und so musste sie eine längere Trainingspause einlegen. Jetzt kam auch noch CORONA dazu und die Trainings- und Übungsmöglichkeiten waren noch mehr eingeschränkt. Da in 2020 keine nennenswerte Leistung nachweisbar war, konnte sie auch nicht mehr am Kadertraining der Leichtathletik Baden-Württemberg teilnehmer.

Nun folgte nach reiflicher Überlegung der Entschluss, aus Gesundheitsgründen den Speerwurf auzugeben und die Spikes an den berühmten Nagel zu hängen.

Schade – aber durchaus nachvollziehbar. Bei jedem Trainingswurf war die Angst vor einer neuerlichen Ellbogenverletzung immer present.

Wir wünschen Nina für die Zukunft alles gute!

Damals noch mit Bestleistung!


Partner und Sponsoren