Mit Silber hoch zufrieden
  05.09.2020

Trotz eines fouriosen Endspurts von Paul Specht im 5000m Lauf konnte er den Sieger nicht mehr einholen. Silber für Paul Specht bei den Jugendmeisterschaften.

Im letzten Lauf des Freitags lief Paul Specht stets in der Spitzengruppe mit. Als sich ein Läufer absetzten behielt er die Ruhe und zog sein Tempo durch. Die Beobachten hatten den Eindruck, dass jedes Tempo für Paul möglich ist. In der letzten Runde setzten sich Mohumed Yassin von der LG Olympia Dortmund sehr stark ab. Nur Paul konnte ihm noch folgen. Jedoch war der Dortmunder auf den letzten Metern sehr stark und Paul konnte nicht mehr an ihm vorbei. Silber in einem klasse Rennen. Da er die 5.000 m noch nicht oft gelaufen war, bedeuten die 14:55,85 min eine neue Bestzeit für Paul Specht.

Einen sehr starken Eindruck hinterliesen auch die neuen Hindernis-Talente von Trainer Harald Obrich. Über die 2000m Hindernis sicherte sich Kim Bödi in 6:57,72 min den 5. Platz. Noch einen Platz besser kam Nina Waltert über die gelche Strecke in der Klasse U18 ins Ziel. 4. Platz in 7:00,94 min.

Die in der letzten Zeit mit guten Zeiten aufwartende Mia Jurenka kam im Rennen über 3000m der weiblichen Jugend U20 in 10:02,98 min auf den 11. Platz.

Ebenfalls Debut bei Deutschen Meisterschaften hatte Tim Hofmann. Er erzielte in 4:12,45 min im Halbfinale eine ansprechende Zeit.

Samstag und Sonntag werden die Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn fortgeführt.

Live-Streams und Live Ergebnisse auf: www.leichtathletik.de

 

erstellt von Dieter Locher (derzeit in Heilbronn)


Partner und Sponsoren