Helmut Starzmann - der Trainer hinter den Läufern
  12.04.2021

Vor kurzem erreichte uns die Meldung vom Tod des langjährigen Athleten und Trainers Helmut Starzmann. Er verstarb im Alter von 83 Jahren nach langer Krankheit.

Zusammen mit anderen „Schwarzwäldern“ kam Helmut Starzmann 1960 vom TS Bad Liebenzell zum VfL Sindelfingen. Seine Leistungen über die Mittelstrecke sind damals schon bemerkenswert. So hielt er lange die Vereinsbestleistung über 1500m in 3:52,2 (1961). Auf allen Strecken bis 5000m war er anschließend in den Bestenlisten des Verbandes geführt. Zusammen mit dem in Sindelfingen bekannten Pressefotograf, Friedrich Stampe, lieferte er sich immer wieder spannende Duelle auf der 1500 m Strecke. Stets ein Highlight schon damals die Staffeln. Besonders die 3x1000m Staffel mit Schäfer-Stampe und Starzmann (7:37,2) war eine großartige Leistung.

Nach seiner aktiven Karriere wurde hatte der spätere Schulleiter der Grundschule in Wimsheim ein kurzes Gastspiel beim „Konkurrenten“, Salamander Kornwestheim. Auch dort war er als Trainer überaus erfolgreich. Dann zog es ihn doch wieder zurück zu den Blau-Weißen nach Sindelfingen. Viele Athletinnen und Athleten wurden von ihm für den Lauf und die Mittelstrecke begeistert. Seine Arbeit war so erfolgreich, dass es den leider erst kürzlich verstorbenen Harald Olbrich aus dem badischen zu den Sindelfingern führte. Seine erfolgreichsten Jahre als Läufer hatte Olbrich dann unter dem Trainer Helmut Starzmann. Dieser war auch dafür verantwortlich, dass sich Harald Olbrich für die Trainertatigkeit gewinnen ließ. Starzmann galt als Ziehvater von Harry O. Gemeinsam betreuten sie in den 80er und 90er Jahren die Läufergruppen im VfL Sindelfingen.

Nun erreichte uns die Nachricht vom Tod des ehemaligen Trainers und Athleten früherer Tage. Wir werden ihn vermissen.

 

erstellt von Dieter Locher

Partner und Sponsoren