Große Trauer um Gertrud Welker
  20.07.2020

Gertrud Welker am 85. Geburtstag (2016)
Kurz vor ihrem 90. Geburtstag verstarb mit Gertrud Welker eine langjährige Unterstützerin der Leichtathletik-Abteilung

Das Haus der Welkers war über Jahrzehnte die Zentrale der Leichtathletik in Sindelfingen. Mit dem rührigen und wenig konfliktscheuen Otto Welker
und seiner stets ausgleichenden Frau Gertrud. Alle Leichtathleten der 80er und 90er Jahre wurden bei Welkers in die berühmte "Leichtathletik-Familie" aufgenommen.
Gertrud hatte selbst zahlreiche Funktionen im Laufe der vielen Jahre inne. Neben den Startpässen und dem kassieren von Mitgliedsbeiträgen war sie bei allen Veranstaltungen im Stadion und im Glaspalast stehts aktiv dabei. Vorbereitung von Startunterlagen oder Ausgabe von Sportkleidung und ähnliches war immer ihr Ding. Besonders beeindruckend waren die Einsätze bei den diversen Durchgängen zur Leichtathletik Bundesliga.
Teilweise war die Sindelfinger Gruppe ja mit Männern UND Frauen dabei. Da kamen schnell einmal 100 Personen zusammen.
Gertrud Welker und Charlotte Jooß sorgen dabei für die ausreichende Verpflegung der Sportler in den Stadien der Republik.

Bis zuletzt ließ sie keine Veranstaltung, kein Fest, keine Hauptversammlung aus und war immer gern gesehener Gast.

Auch Tochter Karin (Wagner), die Söhne Bernd und Jörg waren intensiv in der Leichtathletik eingebunden. Als Aktive, als Trainer, als Mitarbeiter.
In Zeiten von Internet erinnert sich kaum jemand, dass man eine Ergebnisliste aus Papier zu erstellen hatte. Dies bedeutete, dass am Ende der z.T. langen Wettkampftage eine Gruppe bis zu 250 Ergebnislisten mit über 100 Seiten manuell zusammenzutragen hatte. Einerseits eine Sklavenarbeit, andererseits ein schönes soziales Erlebnis, welche das Leichtathletik-Team zusammengeschweißt hat.

Wir werden Gertrud Welker vermissen.

 



Partner und Sponsoren