Ein Scheck für künftige Erfolge
  17.11.2021 •     Pressemitteilung

Abteilungsleiter Jürgen Kohler bekam von Rosemarie Späth, Bernd Koschka und Steffen Sattelmaier (von links) einen Scheck in Höhe von 20 870 Euro überreicht. Bild: Schüttke

Saskia Schüttke in der SZBZ vom 17.11.21: Eine starke Abteilung braucht auch starke Förderer. Gut also, dass die Blau-Weißen die Freunde der Sindelfinger Leichtathletik haben. Zum diesjährigen traditionellen Martinsgansessen durften die Freunde in den Erinnerungen an eine besonders erfolgreiche Saison schwelgen.

Auf Video gebannt war etwa Kugelstoßerin Lea Riedel zu sehen, zuerst die emotionale Reaktion nach ihrer Bestleistung bei den Junioren-Europameisterschaften, dann der große Jubel nach dem Gewinn des Vizemeistertitels. Private Einblicke in das Training von Tobias Dahm bewiesen: Der Kugelstoßer stemmt im Bankdrücken 280 Kilogramm. Nicht fehlen durften natürlich emotionale Zieleinläufe der Deutschen Meister Carolina Krafzik und Constantin Preis mit ihrem jeweils dritten Titelgewinn bei den Aktiven sowie Velten Schneider, Lea Riedel und Stefan Volzer in der Juniorenklasse. Die Sportler sind Aushängeschilder und Sympathieträger für die Stadt Sindelfingen.

Auch das kommende Jahr soll ein erfolgreiches werden, jedenfalls wenn es nach Abteilungsleiter Jürgen Kohler geht. „Die Europameisterschaften in München und die WM in den USA stehen vor der Tür. Wir hoffen mit einigen VfL-Athleten. Außerdem haben wir im Februar die deutschen Jugendhallenmeisterschaften im eigenen Haus.“

Zum Erfolg beitragen sollen auch zwei Neuzugänge: Mit Marc Metzger kommt der Deutsche U18-Vizemeister im Zehnkampf nach Sindelfingen. Das große Team der 400-Meter-Hürdenathleten verstärkt die Deutsche U23-Meisterin Melanie Böhm. Mit ihr schielen die Sindelfinger, laut Staffelkoordinator Bernd Koschka, auf den Deutschen Meistertitel in der 4 x 400–Meter-Mixed-Staffel.

Dass sich der VfL Sindelfingen zu einem Langhürden-Zentrum entwickelt hat, bewies auch der Besuch des Disziplin-Bundestrainers Volker Beck. Vier von acht Kadermitgliedern kommen aus Sindelfingen. „Der VfL Sindelfingen ist eine Hochburg für die 400 Meter Hürden. Hier wird sich um diese Disziplin gekümmert“, so der Bundestrainer Volker Beck.

 


Partner und Sponsoren