Titelverteidigung geglückt!

erstellt von Buggi SZ/BZ (zuletzt bearbeitet am 10.10.2018)

Der Nachwuchs des Leichtathletik-Kreises Böblingen reiste als Sieger der letzen Ausgabe des Kreisvergleichskampfes der U14 und U16 ins Essinger Schönbrunnenstadion. Nach dem kurzfristigen Rückzug der Region Nordschwarzwald reduzierte sich die Veranstaltung auf die Kreise Ostalb, Göppingen und Böblingen. Die Frage ob die jungen Böblinger die Titelverteidigung als Ansporn oder als Bürde empfanden wurde war sehr schnell beantwortet.

Gleich von Beginn an zeigten die Athleten des Kreises Böblingen, welche zu zwei Drittel vom VfL Sindelfingen und der Spvgg Holzgerlingen gestellt wurden, dass der Sieg nur über Sie gehen würde. Traditionell stark vertreten ist der Kreis bei den Jungs U16, die auch dieses Mal nicht enttäuschten und die Rubrikwertung für sich entschieden. Bei den M14 konnte sich Arne Dümmler im Kugelstossen um einen halben Meter auf 10,56 Meter steigern, was Ihm 4 Punkte für den Sieg einbrachte, zudem lief er die 60 Meter Hürden in 10,46 Sekunden, Rang 2 und 2 Punkte für das Team. Jacob Benecke von der Spvgg Holzgerlingen steuerte dreimal 2 Punkte bei, über 100 Meter lief er 12,79 Sekunden, über 800 Meter 2,19,22 Minuten, dazu warf er den Diskus auf 29,61 Meter. Bei den M15 siegte Ole Schittenhelm von der Spvgg Holzgerlingen über 80 Meter Hürden in 11,88 Sekunden, Alexander Krebs vom VfL Sindelfingen holte 4 Punkte im Kugelstossen mit 11,29 Meter. 2 Siege gab es für Toni Zimmermann von der LG Gäu Athletics, er dominierte sowohl den Speerwurf mit 39,69 Meter als auch den Diskuswurf mit 36,51 Meter. Die Mädchen U16 waren die einzige nicht gewonnene Rubrikwertung, doch auch hier gab es überzeugende Leistungen. Bei den W14 siegte Seraphina Schaber von der Spvgg Holzgerlingen über 100 Meter in 13,36 Sekunden. Dazu kamen noch zwei 2. Plätze über 80 Meter Hürden in 12,61 Sekunden und mit 4,71 Meter im Weitsprung. Gar 3 Siege fuhr Lynn Vivian Scherka von der LG Gäu Athletics ein, mit 1,64 Meter im Hochsprung, 11,31 Meter im Kugelstossen und 27,39 Meter im Diskuswurf enteilte Sie der Konkurrenz klar. Beste Athletin des Kreises bei den W15 war Hanna Render von der LG Gäu Athletics. Sie sprang mit 1,56 Meter am höchsten und holte über 100 Meter in 13,25 Sekunden und 80 Meter Hürden in 12,79 Sekunden noch jeweils Rang 2. Sogar sämtliche Disziplinsiege für den Kreis Böblingen konnten die M13 erringen. Timo Häusel vom SV Böblingen holte die vollen Punkte über 75 Meter in 9,49 Sekunden, Maik Nold von der Spvgg Holzgerlingen sprang mit 5,49 Meter zum Sieg und Jannik Zügel vom VfL Sindelfingen warf mit starken 35,25 Metern den Speer am weitetsten. Mann des Tages war aber Bruce Khieosavath von der Spvgg Holzgerlingen, der 3 Siege holte. Sowohl die 1,72 Meter im Hochsprung als auch die 12,13 Meter im Kugelstossen und erst recht die 9,35 Sekunden über 60 Meter Hürden waren den Pokal wert, welchen er für die beste Einzelleistung der M13 erhielt. Rund machte das M13-Gesamtpaket der Spurtsieg über 800 Meter des VfL-Athleten Lukas Gärtner, der 2,27,79 Minuten benötigte. Knapp dahinter sein Vereinskamerad Daniel Backers, der bei den M12 in 2,30,80 Minuten siegte. Zwei 2. Plätze durch den VfL steuerte Tammes Ripke bei, der im Weitsprung bei 4,55 Meter landete und über 75 Meter 10,67 Sekunden benötigte. Bei den W12 war Eucheria Lenson vom VfL über 75 Meter in 10,39 Sekunden und 4,72 Meter im Weitsprung nicht zu schlagen. Stark auch die Siegerzeit 10,28 Sekunden über 60 Meter Hürden von Noemi Vogrin von der Spvgg Holzgerlingen. Ihre Vereinskameradin Jule Schweikert siegte über diese Distanz bei den W13 in 10,35 Sekunden. Ein weiterer Sieg durch die Spvgg gelang Sophie Kroll im Hochsprung mit 1,52 Meter. Durch den VfL gab es jeweils 4 Punkte von Hannah Gotsch für Ihre 10,56 Sekunden über 75 Meter und Lia Hage, welche im Weitsprung bei 4,58 Meter landete. Nach der Vielzahl der Einzelerfolge galt es für das Team des Kreises Böblingen eigentlich nur noch die vorentscheidenden Staffeln halbwegs problemlos zu überstehen um den Gesamtsieg zu erzielen. Die VfL-Staffel mit Lenson, Hage, Gotsch und Karina Plut erzielte einen souveränen Sieg in 39,99 Sekunden, kurz danach legten die U14-Jungs mit Häusel, Khieosavath, Nold und Gärtner nach, Ihre Zeit sehr starke 36,21 Sekunden. Auch die U16-Jungs liefen die 4x100 Meter Staffel in 48,24 Sekunden nach Hause. Kurz danach war für den Organisator des Kreises, Schülerwart Bernd Kammholz klar: „We did it again.“ 190 Punkte, dahinter Göppingen mit 156 Punkten und Ostalb mit 124 Punkten sprachen eine klare Sprache für den Nachwuchs des Kreises Böblingen.

VfL Sindelfingen Abteilung Leichtathletik
Rudolf-Harbig-Straße 6, D-07063 Sindelfingen, Telefon: +49 7031 / 7065 - 0