Blau-Weiss dominiert das Podest

erstellt von Buggi (zuletzt bearbeitet am 26.07.2017)

Die Veranstaltungsszene der Schüler-Leichtathletik im Kreis Böblingen befindet sich im Umbruch,

auch der TSV Eltingen wird seine traditionsreichen Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler neu aufstellen. Erstes Indiz war die Hinzunahme der Blockmehrkämpfe der Altersklasse U16.

Hier konnte sich auch gleich ein Athlet des VfL Sindelfingen in Szene setzen, Valentin Specht gewann seinen Block Wurf der M15 nach 12,78 Sekunden über 100 Meter, 11,68 Sekunden über 80 Meter Hürden, 5,15 Meter im Weitsprung, 10,91 Meter im Kugelstossen sowie 33,65 Meter im Diskuswurf mit 2656 Punkten, einer Punktzahl, die in keinem anderen Block erreicht wurde. „Wir haben die Mehrkämpfe der U16 dazugenommen, dafür tragen wir die U14 dieses Jahr zum letzten Mal aus.“ meinte TSV-Abteilungsleiter Stepan Malek.“Die Saison der U14 ist nach den Württembergischen Bestenkämpfen einfach vorbei, da muss man nicht noch einen Mehrkampf draufsetzen. Wichtiges Standbein werden aber die U12 und jünger bleiben.“ Umso schöner, dass in der letzten Ausgabe der U14 sich noch einige VfL-Athleten in die Siegerlisten eintragen konnten. Bei den M13 fehlten Arne Dümmler nach seiner Mehrkampfbestleistung von 1688 Punkten nur 15 Zähler zum Sieg. Nach 10,66 Sekunden über 75 Meter, 4,69 Meter im Weitsprung, 1,32 Meter im Hochsprung und starken 47,5 Meter im Ballwurf wurde er mit Bronze belohnt, Silber gewann Jacob Benecke von der Spvgg Holzgerlingen mit 1698 Punkten. Auch bei den M12 gab es wieder Bronze für den VfL. Lukas Gärtner konnte nach 2 Bestleistungen über 75 Meter in 10,93 Sekunden und 1,48 Meter im Hochsprung sowie 4,53 Meter im Weitsprung und 32,5 Meter im Ballwurf 1633 Punkte aufsummieren. Vor Ihm lagen noch Timo Häusel und Luca Novodomsky vom SV Böblingen, welche 1705 bzw. 1659 Punkte erreichten. In der Teamwertung konnten sich Arne Dümmler, Lukas Gärtner und Jannik Zügel mit 4830 Punkten als Siegerteam klar durchsetzen. Gleiches Bild bei den Mädchen, auch hier siegten die Blau-Weissen in der Teamwertung, Lisa Kaupp, Antonia Jörg und Marie Müller blieben mit 5280 Punkten vor dem Trio der Spvgg Holzgerlingen mit Seraphina Schaber, Kim Gehrig und Leticia Göcke, die auf 5175 Punkte kamen. Bei den W13 zeigte Lisa Kaupp einen 4-Kampf auf hohem Niveau und siegte mit 1902 Punkten. Im Einzelnen lief Sie die 75 Meter in Bestleistung von 10,80 Sekunden, sprang 4,65 Meter weit und 1,44 Meter hoch und warf den Schlagball 40,5 Meter weit. 2. wurde die Holzgerlingerin Seraphina Schaber, die 1870 Punkte sammelte. Diese ergaben sich aus 10,11 Sekunden im Sprint, 4,67 Meter im Weitsprung, 1,40 Meter im Hochsprung und 30,5 Meter im Ballwurf. Eine tolle Leistungssteigerung verzeichnete Antonia Jörg als 4., mit Ausnahme von 1,36 Meter im Hochsprung konnte Sie nur Bestleistungen erzielen, 11,08 Sekunden im Sprint, 4,42 Meter im Weitsprung und 31 Meter im Ballwurf ergaben zusammen 1722 Punkte. Nur VfL-Trikots sah man bei der Siegerehrung der W12, Karina Plut blieb mit 11,26 Sekunden im Sprint, 4,08 Meter im Weitsprung, 1,32 Meter im Hochsprung und 28 Meter im Ballwurf knapp unter Ihren Einzelbestleistungen, was sich aber zu einer neuen Mehrkampfbestleistung von 1615 Punkten aufsummierte. Knapp dahinter mit 1600 Punkten holte Hannah Gotsch Silber, 10,90 Sekunden im Sprint, 4,28 Meter im Weitsprung, 1,24 Meter im Hochsprung waren Ihre Resultate. Auf Rang 3 folgte Lia Hage, die nach 11,34 Sekunden, 4,12 Meter im Weit- und 1,24 Meter im Hochsprung sowie 29,5 Meter im Ballwurf 1574 Punkte sammelte. Die stärkste Leistung des Tages fand aber bereits im Vormittagsprogramm bei den „Kleinen“ statt. Tammes Ripke sicherte sich hochüberlegen den Sieg bei den M11, seine 7,35 Sekunden über 50 Meter, 4,42 Meter im Weitsprung, herausragende 1,44 Meter im Hochsprung und 45 Meter im Ballwurf addierten sich auf 1673 Punkte, kein Schüler dieser Altersklasse kam dieses Jahr in Deutschland an diese Leistung heran. Zusammen mit Aaron Ott und Nils Haumann, welche bei den M10 Rang 2 und 3 belegten sicherte er sich auch die Teamwertung. Bei den Mädchen W11 siegte Eucheria Lenson, die durch 7,67 Sekunden, 4,19 Meter im Weitsprung, 1,36 Meter im Hochsprung und 20,5 Meter im Ballwurf 1597 Punkte sammelte. Zusammen mit Milena Fritsch, welche mit 1471 Punkten überlegen die W10 Wertung gewann und Nelly Specht gab es auch hier wieder einen Teamsieg für den VfL.

VfL Sindelfingen Abteilung Leichtathletik
Rudolf-Harbig-Straße 6, D-07063 Sindelfingen, Telefon: +49 7031 / 7065 - 0